Seignosse

Seignosse besteht aus den Ortsteilen Le Penon, Les Bourdaines, Le Fourneuf und Les Estagnots, die sich auf einer Länge von 5 km entlang der Atlantikküste erstrecken („Seignosse-Océan“) sowie dem 6 km im Landesinnern gelegenen Ortsteil Seignosse-Bourg.

Seignosse-Océan wurde in den 60er Jahren erbaut und gilt als gelungenes Schaustück der Planer und Architekten mit aparten Formen, viel Holz und Schrägdächern, bei gleichzeitiger Zurückhaltung in der Höhe, mit vielen Grünflächen und Pinienhainen.

Der Strand ist hier besonders breit, flach abfallend und erstreckt sich kilometerweit. Da die lockere Bebauung nur bis vor die Dünen reicht, können Sie die wilde Schönheit einer intakten Natur genießen. Außerhalb der bewachten Strandabschnitte ist auch FKK möglich.

In Le Penon werden alle Formen der Urlaubsunterhaltung geboten: ein 2.800 m2 großes Freibad mit Wasserrutschen, Beach Volleyballfeldern und Spielplätzen, sowie ein Wochenmarkt mit regionalen Produkten, Restaurants, Strandcafés, Tennisplätze, Kinderclubs, Kinos, Diskotheken bis hin zu verschiedenen regionalen und internationalen Folkloreveranstaltungen.

Zwischen der Küste und Seignosse-Bourg befinden sich ausgedehnte Pinienwälder und der international renommierte Golfplatz, der 1989 vom amerikanischen Architekten Robert van Hagge entworfen wurde. Er erstreckt sich über einen 70 ha großen, sehr anspruchsvollen, hügeligen Parcours mit 18 Loch und wurde zum besten Golfplatz Frankreichs gekürt.

In dem gewachsenen Ort Seignosse-Bourg kommen vor allem Naturliebhaber und Ruhesuchende auf ihre Kosten. So kann in dem Naturschutzgebiet Etang Blanc eine Vielzahl seltener Tier- und Pflanzenarten beobachtet werden. Der Süßwassersee Etang Noir ist für Kinder ideal zum Baden.

Den Aufenthalt in Seignosse sollte man nutzen, um einen Abstecher in die Pyrenäen, ins Baskenland oder zur höchsten Sanddüne Europas, der Dune du Pilat, zu unternehmen.